Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
APRScube von DL3DCW
Hallo Markus,

ich habe erst neulich mal von einem solchen Problem im Zusammenhang mit dem Conrad-Akkumodul gehört. Versuch mal in dem Fall durch einen langen Tastendruck den APRScube komplett auszuschalten und dann durch kurzen Tastendruck wieder ein.

Besteht das Problem auch bei Verwendung des originalen Bottom-Moduls mit eingebautem Miniakku?

Schönen Gruß
Frank, DL3DCW
Zitieren
Hallo Frank,

vielen Dank für die schnelle Antwort!

Ich hab das mit dem langen Tastendruck probiert, aber das hat keine Wirkung. Dafür hat sich folgendes geändert: Das Problem tritt jetzt nur nocht auf, wenn das GPS-Modul angesteckt ist. Wenn nur das QRO-Modul oder nichts weiter angesteckt ist, funktioniert das Ein-/Ausschalten erwartungsgemäß. Jetzt bin ich vollständig verwirrt. Ich werde mal alle Lötstellen im GPS-Modul nachlöten. Allerdings scheint das GPS-Modul zu funktionieren.

Das Bottom-Modul mit Akku geht nicht auf das GPS-Modul drauf, darin kann ich das nicht ausprobieren.

73 de Markus, DL1MDR.
Zitieren
Das ist tatsächlich sehr merkwürdig. Vielleicht auch mal das GPS-Modul auf Kurzschlüsse hin überprüfen (vor allem am 2x15pol Steckverbinder).

Nachtrag: Ich habe gerade mal einen Core aus der letzten Lieferung zusammen mit GPS- und dem roten Akkumodul getestet: Keine Probleme. Alles so wie es sein soll.
Zitieren
Hallo Frank,

alles klar, vielen dank für Deine Bemühungen. Das hat mir schon geholfen, da ich nun weiß, dass der Fehler in meinem GPS-Modul liegen muss. Ich suche mal danach....

73 de Markus, DL1MDR.
Zitieren
Überprüfe auch mal die Schottky-Diode auf dem GPS-Modul auf richtige Polarität ...
Zitieren
Umbau Bottom-Modul

Wenn man den Standfuß zusammen mit dem GPS-Modul nutzen möchte muss man die Platine des Bottom-Moduls etwas bearbeitem. Hierzu die Platine mit Dremel/Laubsäge gemäß den Fotos ausschneiden, die Schnittkante entgraten und die durch den Ausschnitt unterbrochende 3.3V-Leitung neu verbinden. Auf dem GPS-Modul muss dann noch die 2x15pol Buchsenleiste bestückt werden. Das ist alles.

   

Tipp: Wenn man die Ecke unten rechts etwas diagonal ausschneidet bleibt auch die 3.3V-Leiiterbahn erhalten. Das manuelle Verbinden entfällt dann.

   

Möglicherweise wird der GPS-Empfang ein wenig beeinflusst. Denn zum einen ist durch den Aufstellwinkel die GPS-Antenne nun etwas geneigt und zum anderen wird durch die Platine die Antennencharakteristik leicht verändert.
Zitieren
Hallo zusammen,

ich hatte das Problem, dass der Cube nach dem Einschalten sehr lange (teilw. >1 Stunde) brauchte, um sich mit meinem WLAN zu verbinden.

Ich habe die automatische Wahl des Funkkanals im Router deaktiviert und den Kanal manuell festgelegt. Jetzt verbindet der Cube nach dem Einschalten in wenigen Sekunden mit dem WLAN.
Zitieren
Ja, das Problem ist bekannt und ich weise auch immer darauf hin falls es mal nicht funktioniert. Auch in der Anleitung Wink

Zitat:Anzeige WLAN leuchtet nicht: Keine WLAN-Verbindung. Mögliche Ursachen: Kein 2.4GHz WLAN vorhanden, Leerzeichen im WLAN-Name/SSID, WLAN-Name/Passwort falsch, WLAN-Kanal>=10, automatische Kanalwahl eingeschaltet, Apple iPhone/iPad als Hotspot

Am besten Kanal 1 auswählen. Das hat bisher immer funktioniert.
[-] Folgendes 1 Mitglied gefällt DL3DCW's Beitrag:
  • DF2KS
Zitieren
(08.04.2022, 11:15)DL3DCW schrieb: Ja, das Problem ist bekannt und ich weise auch immer darauf hin falls es mal nicht funktioniert. Auch in der Anleitung Wink

Zitat:Anzeige WLAN leuchtet nicht: Keine WLAN-Verbindung. Mögliche Ursachen: Kein 2.4GHz WLAN vorhanden, Leerzeichen im WLAN-Name/SSID, WLAN-Name/Passwort falsch, WLAN-Kanal>=10, automatische Kanalwahl eingeschaltet, Apple iPhone/iPad als Hotspot

Am besten Kanal 1 auswählen. Das hat bisher immer funktioniert.

Ja, stimmt natürlich völlig. Für mich habe ich das aber so interpretiert, dass er gar nicht verbindet. Aber es ging ja immer, war nur eine Frage der Zeit Smile . (Wahrscheinlich bis der richtige Kanal vorbei kam)
[-] Folgendes 1 Mitglied gefällt DF2KS's Beitrag:
  • DL3DCW
Zitieren
Ich habe auch nochmal eine Frage zum Akkubetrieb des APRSCubes. Und zwar lese ich hier und in anderen Medien wie z.B. in der LORAAPRS Gruppe bei Telegram etwas von einem Portabelbetrieb. Wie macht ihr das ? Meiner hat leider noch nie mit Akku funktioniert. Gibt es da etwas zu beachten ? Ich hatte mir sogar schon ein extra Akkumodul gekauft was jedoch auch nicht geholfen hatte. Leider liegt der Cube so bei mir nur herum. Anfangs hatte ich mir da auch noch nichts bei gedacht da ich nicht wusste dass in dem Deckel ein Akku verbaut ist. Ich würde mich über einen Tip freuen. Vielen Dank. 73 de Manuel
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 12 Gast/Gäste