APRS-Forum
PicoAPRS von DB1NTO - Druckversion

+- APRS-Forum (http://forum.aprs-dl.de)
+-- Forum: APRS Hardware (http://forum.aprs-dl.de/forumdisplay.php?fid=5)
+--- Forum: sonst. kommerzielle APRS-Hardware (http://forum.aprs-dl.de/forumdisplay.php?fid=9)
+--- Thema: PicoAPRS von DB1NTO (/showthread.php?tid=8)

Seiten: 1 2


PicoAPRS von DB1NTO - DL3DCW - 19.02.2017

Mein derzeitiger APRS-Liebling! Antennenmäßig habe ich von SRH-805 auf SRH-815 aufgerüstet ...

[Bild: picoaprs1.jpg]

PicoAPRS von Taner, DB1NTO (www.db1nto.de) - Nicht nur ein Tracker sondern ein Transceiver!

[Bild: picoaprs2.jpg]

Zum Test mal eben eine Runde durch den Wald: PicoAPRS in der Jackentasche (direkt am Körper getragen)

Weil mich der Kleine so fasziniert ist bereits ein zweiter unterwegs. Alles, was mobil ist bekommt jetzt APRS Wink


RE: PicoAPRS von DB1NTO - DL3DCW - 20.02.2017

Noch ein Nachtrag:

für so ein kleines APRS-Gerät ist natürlich eine gute Abdeckung von Vorteil. Wenn der nächste Digi/Gateway zu weit weg ist werden meist nicht viele der eigenen Pakete empfangen und weitergeleitet. Auch kann es durch die geringe Sendeleistung und die kleine Antenne schnell zu Kollisionen mit anderen Stationen kommen. Eine Mobilstation mit 50W und Aufdachantenne wird dabei vermutlich oft gewinnen.

Man kann die Abdeckung aber mit recht einfachen Mittel deutlich verbessen: Wir selbst haben dazu in unserer Region (siehe hier) eine Vielzahl von Raspberrys mit SDR-Stick aufgestellt (siehe hier). Teilweise an vorhandenen Relaisstandorten und teilweise auch bei den OM's zuhause. Da es sich nur um RX-Systeme handelt ist dafür zum Glück keinerlei Genehmigung/Rufzeichenzuteilung durch die BNetzA erforderlich.

Durch mehrere dieser RX-Gateways wird nun die Wahrscheinlichkeit, dass das eigene Paket sauber empfangen wird, deutlich erhöht. Es kann natürlich trotzdem noch zu Kollisionen kommen. Aber vielleicht nicht an allen Standorten. Denn irgendwo ist mein kleines Signal dann doch stärker als die Mobilstation. Weil ich einfach näher an einem der Empfänger 'dran bin.

Wenn mein Signal nun über die Gateways empfangen wird ist das aber nur die halbe Miete. Ich bin dann lediglich im APRS-IS (dem Internetteil des APRS-Systems - und damit z.B. bei aprs.fi) zu sehen. Aber noch nicht automatisch auch gut via HF. Daher sollte es in der Region auch irgendwo ein TX-Gateway geben. Dieses sendet dann meine Position zusätzlich via HF aus. Und so wird auch wieder ein Schuh 'draus. Denn wir wollen ja AmateurFUNK machen. Ansonsten könnten wir ja gleich das Smartphone benutzen ... ;-)

Schönen Gruß
Frank, DL3DCW


RE: PicoAPRS von DB1NTO - DL3DCW - 20.02.2017

Die ersten Vorbereitungen für den Fahrzeugeinbau ...

[Bild: picoaprs3.jpg]

Brodit-Halter, PicoAPRS und 5V-USB-Adapter für Zigarettenanzünder/Bordspannungssteckdose

Das PicoAPRS wird nun mit einem Klettverbinder-Pad (SJ3550 von 3M) auf dem Brodit-Halter befestigt.
Damit kann das Gerät dann ganz leicht vom Halter gelöst werden falls man mal zu Fuß unterwegs ist ...

Das wird ein Spaß Wink


RE: PicoAPRS von DB1NTO - DL3DCW - 22.02.2017

Und eingebaut ...

[Bild: picoaprs4.jpg]

Das PicoAPRS wurde mit einem Klettpad (SJ3550 von 3M) auf dem Brodit-Halter (ProClip) befestigt

Der Brodit-Halter ist nur eingeklipst; die Klettverbindung hält das PicoAPRS bombenfest. Fast schon zu fest, hi.
Eventuell kann man das Klettpad auch noch ein wenig verkleinern. Dann lässt sich das PicoAPRS etwas leichter lösen.

Im abgebildeten Fahrzeug dient das PicoAPRS nur zu Versuchszwecken. Denn dort ist bereits APRS mit 50W
und Aufdachantenne eingebaut. In einem anderen Fahrzeug wird das PicoAPRS dann zusätzlich noch via
USB-Kabel über den Zigarettenanzünder bzw. die Bordspannungssteckdose versorgt.


RE: PicoAPRS von DB1NTO - DL3DCW - 25.02.2017

Einbau des PicoAPRS in ein weiteres Fahrzeug ...

[Bild: picoaprs5.jpg]

Das PicoAPRS wurde mit einem Klettpad (SJ3550 von 3M) auf dem Brodit-Halter (ProClip) befestigt

In diesem Fahrzeug wird das PicoAPRS zusätzlich zur eingebauten Batterieversorgung auch noch über die
Bordspannungssteckdose bzw. den Zigarettenanzünder via 5V-USB Adapter mit Strom versorgt. Durch die
"AutoPower"-Funktion wird das PicoAPRS beim Einschalten der Zündung automatisch aktiviert und beim
Ausschalten der Zündung wieder deaktiviert.

Während des Anliegens der Bordspannung wird der eingebaute LiPo-Akku des PicoAPRS geladen. Nach
dem Verlassen des Fahrzeugs kann man das Gerät daher mit vollem Akku problemlos auch als Fußgänger
oder Fahrradfahrer mehrere Stunden weiter betreiben. Einfacher und komfortabler geht's fast nicht ...


RE: PicoAPRS von DB1NTO - DL3DCW - 01.04.2017

Hallo zusammen,

eine weitere Anwendung für mein PicoAPRS:

[Bild: aquapico1.jpg]

Im wasserdichten Aquapac-Beutel kann das PicoAPRS auch prima beim Wassersport eingesetzt werden

[Bild: aquapico2.jpg]

Unterwegs wird das PicoAPRS dann z.B. einfach zusammen mit dem Segel den Mast herauf gezogen


Somit ist keinerlei feste Installation (Bordnetz, Antenne, Kabel etc.) erforderlich. Weniger ist mehr. Wink

Schönen Gruß
Frank, DL3DCW


RE: PicoAPRS von DB1NTO - DL3DCW - 12.05.2017

[Bild: aquapico3.jpg]

Oben im Mast ist das Pico kaum zu sehen. Beim nächsten Mal wird es mit etwas Abstand angebracht


RE: PicoAPRS von DB1NTO - DL3DCW - 12.05.2017

[Bild: picobike.jpg]

Auch das Fahrrad wurde natürlich nicht verschont. Dank Pico habe ich nun sogar einen GPS-Tacho!


RE: PicoAPRS von DB1NTO - DL3DCW - 12.05.2017

[Bild: picogate1.jpg]

Eine weitere interessante Anwendung: Das wahrscheinlich kleinste TX-fähige APRS-Gateway der Welt ...

Der 19"-Einschub gehört natürlich nicht dazu. Er dient nur zum Größenvergleich. Das Pico wird im Kiss-Mode betrieben;
als Gatewayrechner dient eine SolidRun CuBox mit APRX. Ein Raspberry oder vergleichbarer Minirechner reicht aber auch.


RE: PicoAPRS von DB1NTO - DM3EE - 12.05.2017

Ich halte mal mit:

[Bild: picoamaturenbrett.jpg]
[Bild: picobike.jpg]

Das Mein Boot Bild kommt dann am WE .. Yacht oder Jolle? Wink

Was ist das für eines, ich seh kein Klassenzeichen.